Unser Landcruiser

1997/98 unterwegs auf dem Sandover Hwy mit dem HZJ 75 (aus unserem Dia-Archiv)

Wie kamen wir dazu, uns überhaupt ein „Krusi“ zu suchen?

Als wir 1997 ein erstes Mal den fünften Kontinent bereisten, waren wir mit einem HZJ 75 von Bruno Frischknecht (TCC Travel Car Centre, Sydney) unterwegs. Vor dieser Reise wussten wir kaum, was eigentlich ein Toyo ist!

Die Entstehung des Innenausbaus…

Der Innenaubau, Marke „Eigenbau“

Als gelernter Schreiner ist es natürlich Ehrensache, diesen Ausbau selber und aus Holz anzufertigen…

Schneeketten im algerischen Sandmeer…

Modifikationen

Mit dem Essen kommt bekanntlich der Appetit. So ging es uns auch mit unserem Krusi. Während unserer Reisen gab es immer wieder mal Ideen, wie wir noch ein paar Verbesserungen und Ergänzungen anbringen könnten.

Nach dem Öffnen der „Sardinenbüchse“…

Hubdach

Ab Frühling 2011 kam langsam der Wunsch nach etwas mehr Komfort in Bezug auf die Platzverhältnisse für das Schlafen (wir hatten ja nur ca. 1m für uns beide!). So wuchs die Idee nach einem Hubdach.

Konvoi für die Medecins sans Frontièrs in St. Gallen

Besondere Anlässe

Mit unseren Landcruiser konnten wir ein paar besondere Anlässe besuchen.